Wellpappe

Wellpappe ist ein umweltfreundliches Produkt, das recycelt und erneut verwendet werden kann. Außerdem ist sie sehr leicht und daher bei Logistikern sehr beliebt, da sie beim Transport Platz spart, weniger Kraftstoff verbraucht und Emissionen reduziert. Grundlegend entsteht Wellpappe durch die Verbindung von 3 Papierschichten. Ihre Herstellung erfolgt auf einer Maschine, der so genannten Wellpappenanlage, die ihr eine entsprechend gewellte Form verleiht. Es gibt 3 Hauptwellen von Wellpappe und 6 Typen, die verschiedene Wellentypen kombinieren: (Graphik)

 

Bei TFP bieten wir mehrere Arten von Wellpappe an:

  • 2-lagige Pappe auf Rollen (Wellen E, B, C),
  • 3-lagige Pappe in Bögen (Wellen E, B, C),
  • 5-lagige Pappe in Bögen (Wellen EE, EB, EC, BE, BB, BC).

Als Rohstoffe für Wellpappe werden weißes (beschichtetes und unbeschichtetes) sowie braunes Papier (aus neuen und recycelten Fasern) verwendet.

Stanzverpackungen werden in der Serienproduktion verwendet. Die Stanztechnik ermöglicht es, den Verpackungen die verschiedensten Formen zu verleihen, damit sie selbst die Anforderungen der anspruchsvollsten Kunden erfüllen. Stanzverpackungen werden auf flachen oder rotierenden Stanzmaschinen mit Hilfe einer Stanze hergestellt. In Abhängigkeit vom eingesetzten Stanzwerkzeug können einheitliche Schnitte, Biegungen oder Perforationen entstehen (die beim Biegen der Klappen, beim Öffnen des Kartons oder beim Abtrennen von Teilen behilflich sind). Bei TFP bieten wir unseren Kunden zwei Arten des Stanzens an:

  1. Rotationsstanzen – wird in der Serienproduktion für große und sperrige Verpackungen sowohl für die manuelle als auch für die automatische Verpackung eingesetzt.
  2. Flachstanzen – wird bei der Serienproduktion von Verpackungen aller Arten von Konstruktionen verwendet, bei denen die Präzision des Ausschnitts sowie die Bildung von Biegelinien und Öffnungssystemen der Verpackungen wichtig sind.

Stanzverpackungen werden in der Serienproduktion verwendet. Die Stanztechnik ermöglicht es, den Verpackungen die verschiedensten Formen zu verleihen, damit sie selbst die Anforderungen der anspruchsvollsten Kunden erfüllen. Stanzverpackungen werden auf flachen oder rotierenden Stanzmaschinen mit Hilfe einer Stanze hergestellt. In Abhängigkeit vom eingesetzten Stanzwerkzeug können einheitliche Schnitte, Biegungen oder Perforationen entstehen (die beim Biegen der Klappen, beim Öffnen des Kartons oder beim Abtrennen von Teilen behilflich sind). Bei TFP bieten wir unseren Kunden zwei Arten des Stanzens an:

  1. Rotationsstanzen – wird in der Serienproduktion für große und sperrige Verpackungen sowohl für die manuelle als auch für die automatische Verpackung eingesetzt.
  2. Flachstanzen – wird bei der Serienproduktion von Verpackungen aller Arten von Konstruktionen verwendet, bei denen die Präzision des Ausschnitts sowie die Bildung von Biegelinien und Öffnungssystemen der Verpackungen wichtig sind.

Stanzverpackungen werden in der Serienproduktion verwendet. Die Stanztechnik ermöglicht es, den Verpackungen die verschiedensten Formen zu verleihen, damit sie selbst die Anforderungen der anspruchsvollsten Kunden erfüllen. Stanzverpackungen werden auf flachen oder rotierenden Stanzmaschinen mit Hilfe einer Stanze hergestellt. In Abhängigkeit vom eingesetzten Stanzwerkzeug können einheitliche Schnitte, Biegungen oder Perforationen entstehen (die beim Biegen der Klappen, beim Öffnen des Kartons oder beim Abtrennen von Teilen behilflich sind). Bei TFP bieten wir unseren Kunden zwei Arten des Stanzens an:

  1. Rotationsstanzen – wird in der Serienproduktion für große und sperrige Verpackungen sowohl für die manuelle als auch für die automatische Verpackung eingesetzt.
  2. Flachstanzen – wird bei der Serienproduktion von Verpackungen aller Arten von Konstruktionen verwendet, bei denen die Präzision des Ausschnitts sowie die Bildung von Biegelinien und Öffnungssystemen der Verpackungen wichtig sind.

Andere Produkte